Über uns.

 

Gegründet 1874, entwickelt, fertigt und montiert die Karl Deppe GmbH & Co. KG in der fünften Generation mit 20 Mitarbeitern Produkte aus den Bereichen Schlosserei und Metallbau. Auf 1500 m² Betriebsfläche am Standort Bielefeld werden individuellste Projekte flexibel abgewickelt. Erfolgsfaktoren zur Sicherung jener Flexibilität sind zum einen die gewachsene Infrastruktur des Betriebs, zum anderen eine verantwortungsvolle Personalpolitik, in deren Rahmen wir auf ein ausgewogenes Verhältnis aus jungen und erfahrenen Kräften setzen. 

Als mittelständischer Handwerksbetrieb sind wir uns der gesell­schaftlichen Verantwortung in Bezug auf die Berufsausbildung stets bewusst und leisten mit über 300 abgeschlossenen Ausbildungen in 135 Jahren Unternehmens­geschichte einen aktiven Beitrag. Ausgebildet wird der Beruf der/s Metallbauers/in. Ziel ist es unsere Aus­zubildenden nicht nur fachlich, sondern auch charakterlich auf die Zukunft in einem spannenden und vielseitigen Beruf sowie in einer schnelllebigen und herausfordernden Zeit vorzubereiten. 

Unsere Grundsätze.

Kunden sind nicht nur Kern unseres Geschäfts, sondern vielmehr wertvolle Partner. Jedes Projekt, jede einzelne Herausforderung ist dabei eine Chance, mit Produkten und Leistungen aus unserem Hause zu begeistern. Unser Ziel, eine nachhaltig erfolgreiche Zusammenarbeit, verfolgen wir mit Fairness und Zuverlässigkeit.

Handwerk seit 1874.

Die Erfolgsfaktoren eines mittelständischen Handwerkbetriebes werden heute vor allem in Kundennähe und Flexibilität gesehen, Werte wie „Tradition“ erscheinen eher „altbacken“, vielleicht sogar negativ behaftet. Dieses ändert sich jedoch, wenn man den Begriff durch „Erfahrungsreichtum“ und „gewachsene Infrastruktur“ ersetzt. Wir sind stolz auf unsere Tradition denn diese reicht von der Kaiserzeit bis in die globalisierte Gegenwart.

Meilensteine

Die wichtigsten Meilensteine unserer Firmenhistorie finden Sie in der folgenden Bildergalerie: 

1874

Firmengründung als Schmiede und Schlossereibetrieb an der Heeper Straße durch Carl-Friedrich-Wilhelm Deppe 

1919

Der Betrieb geht in die dritte Generation - Fortschritt hält ein: so ist der Betrieb ab sofort telefonisch erreichbar und das bis heute erhaltene Firmenschild schmückt fortan die Fassade

1911

Umfassende bauliche Erweiterung des Betriebs und Einstellung mehrerer Mitarbeiter durch Karl Heinrich Deppe, der als zweitältester Sohn seinen Vater nach dessen Tod 1906 beerbt

1940-49

Zerstörung des Betriebs während der Kriegszeit und vollständiger Wiederaufbau nach Kriegsende 

1951-72

Erweiterung des nun als Bauschlosserei geführten Betriebs (mit neuer Halle und Kran) unter Leitung von Karl Deppe, der als erstes Familienmitglied zudem zum Obermeister der Innung gewählt wird

1975-1985

Die Moderne hält Einzug - der Betrieb wird um eine Fensterproduktion erweitert (1975) und die elektronische Datenverarbeitung wird eingeführt (1983), ab 1979 führen die Söhne Klaus und Karl-Jürgen Deppe den Betrieb

1990-2005

Einführung eines neuen Logos (der Schmied), Kauf eines benachbarten Grundstücks zudem geht die erste Homepage der Firma online (2002)

2005-2015

Der Betrieb fokussiert sich auf die Fertigung von Bauteilen aus Stahl- und Edelstahl, ab 2012 als Schweißfachbetrieb, Produkte können ab 2010 auch online eingekauft werden. Die Geschäfte werden von Martin und Simon Deppe in fünfter Generation geführt